Offizieller Partner

Distortion 2019

  • Kopenhagen, Dänemark
  • 29. Mai - 2. Juni 2019
Distortion 2019
Bereits vorbei

Sei nächstes Mal dabei

1 / 3
1 / 3

Die Verwandlung einer Stadt in ein riesiges Musikfestival

Das Distortion besteht aus einer Reihe an Partys, die in Kopenhagen stattfinden. Das Festival, das über 100.000 Besucher in die dänische Hauptstadt lockt, könnte am besten als organisiertes Chaos beschrieben werden.

Mit über 300 Konzerten und DJ-Sets bietet das Distortion ein ausgedehntes und vielseitiges Line-up, das die Straßenpartys in der ganzen Stadt musikalisch untermalt und das zweitägige, örtlich begrenzte Distortion Ø Festival ergänzt.

Im letzten Jahr feierte das Festival seinen 20. Geburtstag und startet nun in sein drittes Jahrzehnt als eines der einzigartigsten und wildesten Musikfestivals der Welt.

Headliner*innen

  • Adana Twins
  • Hunee
  • KiNK [live]
  • I Hate Models
  • Kollektiv Turmstrasse
  • Jayda G
  • DJ Tennis
  • Nadia Rose

Line-up

  • 070 Shake
  • Adana Twins
  • Bette
  • Channel Tres
  • Dekmantel Soundsystem
  • DJ Tennis
  • First Hate
  • Flexlikekev
  • Hunee
  • I Hate Models
  • Jayda G
  • Josephin Bovién
  • KiNK [live]
  • Kollektiv Turmstrasse
  • Max Abysmal
  • Nadia Rose
  • Rico Nasty
  • Sassy J
  • Soleima
  • Young Marco
  • Acud
  • Andrevictor
  • Anek
  • Artigeardit
  • Beatmörtelz
  • Ben Böhmer [live]
  • BEXEY
  • Bongbeck & Braunholz [live]
  • Bongo & Pusk
  • Brigade
  • Christian d'Or
  • Christian Nielsen
  • Dappy
  • Deena Abdelwahed
  • Denis Horvat
  • Dense & Pika
  • Dirk 81
  • Elias Boussnina
  • Faia
  • Fraads
  • Ian Bang (DK)
  • IDK
  • Kathrine Luna
  • Mark Knight
  • Padawan
  • Phillip Peyser
  • Powel
  • Rikke Bronx
  • Shaq
  • Simon Littauer
  • Tim Andresen
  • Warte:mal
  • Ziggy Phunk
  • Standard
  • Apollo
  • Desert Mau
  • Chriz
  • Phanatic
  • Reality Test
  • Second Sun
  • Vibe Tribe
  • Vini Vici
  • Whitenoise
  • AYA
  • Emil Stabil
  • Ericka Jane
  • Fouli
  • Icekiid
  • Jireel
  • Joakim Skovbjerg
  • Katie Keller
  • Lamix
  • Martin Jensen
  • Node
  • Oh Boy
  • Pattesutter
  • SkinZ
  • Sugarbois
  • Tyrees Tyr
  • ZK
  • Den Sorte Skole
  • Tue Track
  • Artigeardit
  • Fool
  • Fraads & Elias Boussnina
  • Kristian Karl & Mads Viktor
  • Reem
  • Rejjie Snow
  • Toro y Moi
  • Wiinston
  • nnælix
  • Anstasia Wilson
  • Antichristiansen
  • Bjørn Svin
  • Code Walk
  • CTRLS
  • Fedty
  • Fidelity Kastrow
  • Jesper Mygind
  • Jonty Skruff
  • Julie Reistad
  • Marc Helt
  • Meggy
  • Otaku
  • Sara Vita & Claudia Smith
  • Schaarup
  • Skatebård
  • Sus Wilkins
  • Timo Tapani
  • 666
  • Ben Falcon
  • Dreezy
  • Disfunctional Disco
  • Eloq
  • Emok
  • Enyqma
  • Flarup
  • Flowjob
  • Hyperzone
  • Kage
  • Lillebittebock
  • Lisa Fosmark
  • MVMB
  • Simone Aha
  • Snavs
  • STMNT
  • The Frederik
  • Unifite
  • ANX

Die Viertel Nørrebro und Vesterbro in Kopenhagen verwandeln sich in vollgepackte, leicht chaotische Dancefloors. Die Stadt erwacht mit einem einzigartigen Charakter zum Leben.


Adresse

Various locations, Kopenhagen, Dänemark

Häufig gestellte Fragen

Der Flughafen Kopenhagen liegt südlich der Innenstadt. Am einfachsten geht es mit der Metro der Linie M2 zum Bahnhof Nørreport. Die Metro fährt alle 10 Minuten vom Flughafen und die Fahrt dauert rund 12 Minuten.

Bereits vorbei

Sei nächstes Mal dabei