Die 10 besten Veranstaltungsorte in Lagerhallen in Europa

Die 10 besten Veranstaltungsorte in Lagerhallen in Europa


Partys in Lagerhallen sind ein unvergleichliches Phänomen: Schwitzende Körper, tobende Beats und ein oftmals fast übersinnliches Erlebnis.

Diese Partys steigen in verlassenen Gebäuden, die in ihrem früheren Dasein einen praktischen Nutzen hatten. Und nun wird ihnen mithilfe elektronischer Musik neues Leben eingehaucht (wenn auch in etwas anderer Form).

Als eine Art Kirchen der elektronischen Tanzmusik heißen diese eindrucksvollen Veranstaltungsorte in ganz Europa sowohl DJs als auch Raver auf ihren Pilgerreisen willkommen.

Damit ihr versteht, was die ganze Aufregung soll, haben wir die 10 besten europäischen Veranstaltungsorte in Lagerhallen herausgesucht, die man einmal selbst gesehen haben sollte:


Funkhaus Berlin

 

Der ehemalige Sitz des Rundfunks der DDR wurde im Jahr 1991 aufgelöst. Das Funkhaus Berlin liegt an der Spree und ist eine der beliebtesten Warehouse-Venues der deutschen Hauptstadt. Hier treten nicht selten Pioniere der elektronischen Tanzmusik wie Aphex Twin auf den Plan und bereiten ihren Fans einen ausgewachsenen Rave.

Die riesige und kahle Shedhalle bietet der riesigen Silvesterparty von HYTE Berlin eine Heimat, bei der Adam Beyer und Richie Hawtin als Headliner auf dem 24-stündigen Programm stehen.


Onderzeebootloods

 

Im Rotterdamer Stadtteil Heijplaat befindet sich das Onderzeebootloods, eine ehemalige Lagerhalle am Hafen von Rotterdam.

Neben zahlreichen Ausstellungen über das Jahr verteilt begrüßt dieser Veranstaltungsort mit einer Kapazität von 5.000 Personen auch das Toffler Indoor Festival und Sexy By Nature. Dabei verwandelt es die industriellen Hallen mit den beliebtesten Namen der Underground-Szene in eine House- und Techno-Utopie.


Van-Nelle-Fabrik

 

Ein weiterer Veranstaltungsort in Rotterdam: Die beliebte Van-Nelle-Fabrik heißt Winter-Raves wie das Blijdorp Winter Festival willkommen.

Die ehemalige Fabrik gilt seit dem Jahr 2014 als UNESCO-Welterbe und verleiht jeder Party, die hier in die Vollen geht, eine ganz besondere Atmosphäre.


Warehouse Elementenstraat

 

Ein wesentlicher Bestandteil der Amsterdamer Rave-Kultur und einer der einflussreichsten Veranstaltungsorte in Europa ist das Warehouse Elementenstraat.

Während der 90er-Jahre galt die Location als Bollwerk der niederländischen Underground-Szene und vereint nun die Grundsteine der elektronischen Musiklandschaft. Außerdem bietet es Partys von Marken wie Reaktor & DVS1 und Cuttin' Headz & Fuse London während des ADE oder dem Wonderland Festival Indoor im Februar eine Heimat.


Kraftwerk Berlin

 

Da Berlin auch oft als das Mekka des Underground-Techno benannt wird und die Stadt die Elektro-Bewegung einst anführte, ist es kein großes Wunder, dass es hier eine lange Liste an Veranstaltungsorten gibt.

Das Kraftwerk Berlin beispielsweise ist ein ehemaliges Heizkraftwerk, das als Veranstaltungsort für Kunstinstallation und experimentelle Musik erneut zum Leben erwachte. Das Berlin Atonal übernimmt diesen Ort seit dem Jahr 2013 und obwohl er nicht speziell für Elektro-Raves bestimmt is, bleibt er eines der eindrucksvollsten stillgelegten Industriegebäude, dem ein neuer Zweck zugewiesen wurde.


Parc Floral de Paris

 

Wenn man an die Underground-Elektro-Szene denkt, kommt einem normalerweise nicht unbedingt ein Veranstaltungsort in einer Lagerhalle inmitten von einem Botanischen Garten in den Sinn.

Der Parc Floral de Paris ist jedoch der Austragungsort einiger angesehener Partys in der französischen Hauptstadt wie das The Peacock Society Festival, das die Atmosphäre eines ausgelassenen Raves dem umliegenden Botanischen Garten gegenüberstellt.


Maassilo Rotterdam

 

Zurück geht es nach Rotterdam zu einem Mehrzweck-Veranstaltungsgelände, das einst eine Lagerhalle neben dem Maashaven war.

Das industrielle Erbe und geräumige Innere des Maassilo bietet die ideale Kulisse für einige der begehrtesten Nächte der Niederlande. Damit trägt es einen Teil zum Ruf Rotterdams als eine der besten Partystädte Europas bei.


Port of Belgrade Hangar 

 

Ein neuer Zuwachs in der gefeierten Underground-Szene in Osteuropa ist ein Hangar am Hafen von Belgrad, der als Austragungsort für das diesjährige No Sleep Festival ausgewählt wurde.

Mit einem Blick auf die Donau kann man sich kaum einen besseren Ort vorstellen, um zu den Klängen von Fatboy Slim und Nina Kraviz ausgelassen zu feiern.


Gashouder 

 

Dieser gewaltige Raum war einst Teil der mittlerweile stillgelegten Westergasfabriek und heißt heutzutage das ganze Jahr über allseits beliebte Partys willkommen.

Als Heimat der legendären Techno-Promoter Awakenings wird der Gashouder während des ADE mit Partys an allen Nächten des Festivals zur Hochburg der Marke.

 


Printworks

 

Der Name Printworks fällt oft nicht nur einmal, wenn über Warehouse-Locations in London gesprochen wird. Mittlerweile zählt diese Lagerhalle unbestreitbar zu einem der begehrtesten Veranstaltungsorte in ganz Europa und der Szene.

Die ehemaligen Druckereihallen haben ihre industrielle Ästhetik beibehalten, bieten aber gleichzeitig eine Sound- und visuelle Produktion, die dieser außerordentlichen Umgebung ebenbürtig ist.

Wenn die Lagerhallen-Szene dein Ding ist, dann solltest du das Printworks mindestens einmal im Leben gesehen haben.


Ähnliche Artikel:

Newsletter

Melde dich für den Newsletter von Festicket an, um Angebote und Empfehlungen zu Festivals direkt in dein Postfach zu bekommen. Daneben halten wir dich mit Neuigkeiten zu Festivals und Artikeln aus dem Festicket-Magazin auf dem Laufenden.