Colours of Ostrava 2019: Abseits der Headliner*innen

Colours of Ostrava 2019: Abseits der Headliner*innen

Colours of Ostrava 2020

Colours of Ostrava 2020

Ostrava, Tschechien


Das Colours of Ostrava kehrt im Juli mit einem weiteren Aufgebot eindrucksvoller Acts wie The Cure und Florence + the Machine sowie einer bunten Mischung an Talenten aus Genres wie Rock, Jazz, Pop, Indie, Folk und mehr zurück.

Die labyrinthartigen Industrierelikte des Dolní Vítkovice Ostrava spiegeln auf gewisse Art auch das Line-up wider und zwar in dem Sinne, dass es auf dem Festivalgelände fast so viel zu entdecken gibt wie auf dem abwechslungsreichen Programm selbst.

Wir wollen dich natürlich nicht dazu anhalten, Stars zu verpassen, die ganz oben auf dem Line-up stehen, es gibt jedoch auch zahlreiche weniger bekannte Acts auf einer der 22 Bühnen des Festivals zu erleben.

Hier ist unsere Auswahl an Talenten, die wir dir ans Herz legen möchten:


Bo Ningen

 

Auf Festivalpostern erscheinen immer mehr Psychedelic-Rock-Bands aus Japan und Bo Ningen bahnen sich schon seit Jahren ihren Weg dorthin. Die vierköpfige Band wurde in London gegründet, wird von Yoko Ono verehrt und arbeitete bereits mit dem legendären Damo Suzuki zusammen. Der grobe Rock mit komplexen avantgardistischen Psychedelia der japanischen Band ist ein wahres Erlebnis.


Lewis Capaldi

 

Im Vergleich zur vorherigen Band ist Lewis Capaldi etwas mehr fürs Radio geeignet und hat sich mit einer Kombination an gefühlvollen Balladen und einer Laissez-Fair-Attitüde in Sachen konventioneller Multimedia-Werbung seinen Weg in die Mainstream-Charts gearbeitet.

Der Witz und die Scharfsinnigkeit seiner schottischen Herkunft stehen seinen traurigen Songtexten gegenüber, so dass man einfach gar nicht anders kann, als ihn zu lieben.


Shilpa Ray

 

Shilpa Ray kann bereits Tourneen als Mitglied der Begleitband von Nick Cave auf ihrem Lebenslauf vorweisen. Ihr Gesang wird oft mit dem poetischen Punk von Patti Smith verglichen, der jedoch etwas Wildes innehat, das Iggy Pop in seinen besten Jahren gefallen hätte.

Rays schnarrendes Set bewegt sich je nach ihrer Laune an dem jeweiligen Tag irgendwo zwischen Detroit-anmutendem Punk und Lo-Fi-Klavier-lastigen Melodien. Je nachdem wird ihre Musik dich aufrütteln oder beim Festival-Kater für etwas Entspannung sorgen.


Sons Of Kemet XL

 

Die aufkeimende Südlondoner Jazz-Szene, die sich momentan ins allgemeine Bewusstsein einzuschleichen scheint, wurde stets von Multi-Instrumenatlist Shabaka Hutchings, dem Bandleader von Sons Of Kemet, geprägt.

Die begehrte Nominierung für den Mercury Prize für ihr drittes Album Your Queen Is A Reptile im letzten Jahr war zweifelsohne ein Wendepunkt der Band innerhalb der wachsenden Szene und das Jazz-Kollektiv (XL lässt auf eine noch größere Gruppe an Musiker*innen schließen) zählt zu einer sich vermehrenden Sorte an Acts, die den Einfluss und die Vielseitigkeit des modernen Jazz verfechten.


Ólafur Arnalds

 

Aufrüttelnd, aber gleichzeitig angenehm ruhig. Sehr persönlich, aber gleichzeitig genauso universell. Ólafur Arnalds bahnt sich mit seinen Trance-artigen Kompositionen seinen Weg durch verschiedenste Emotionen und Erinnerungen, die auf eigenen Erfahrungen und Erlebnissen beruhen.

Er gehört mit Sicherheit zu den eher düsteren Acts auf dem Line-up von Colours of Ostrava, aber jeder, der den isländischen Produzenten schon einmal in Action erlebt hat, weiß, dass es sich hierbei um ein einmaliges Erlebnis handelt.


 

Skandinavien bringt auf unnachahmlichem Niveau innovative Popstars hervor und das dänische Pop-Multitalent MØ ist dabei keine Ausnahme. Mit ihrer Herkunft im Punk bringt sie einen gewissen Selbstmach-Vibe in den glatten, hymnischen Pop und erschafft dabei tanzbare und bedeutungsvolle Musik.


Das Colours of Ostrava 2019 findet vom 17. bis 20. Juli im tschechischen Ostrava statt. Buche deine Tickets, Unterkunft und Pakete in unserem Shop. Weitere Infos zum Festival findest du in unserem Guide.

Newsletter

Melde dich für den Newsletter von Festicket an, um Angebote und Empfehlungen zu Festivals direkt in dein Postfach zu bekommen. Daneben halten wir dich mit Neuigkeiten zu Festivals und Artikeln aus dem Festicket-Magazin auf dem Laufenden.