Electric Castle 2019: Ein Blick auf das vielfältige Line-up

Electric Castle 2019: Ein Blick auf das vielfältige Line-up

Electric Castle 2020

Electric Castle 2020

Bontida, Rumänien


Seit 2013 übernimmt das Electric Castle jeden Juli das neogotische Schloss Bánffy aus dem 14. Jahrhundert im rumänischen Bontida.

Tagsüber genießen die Festivalgäste die warme Sommersonne, um sich nachts in den hedonistischen Feierlichkeiten zu verlieren. Jahr für Jahr strömen mehr Musikfans aus allen Ecken Europas hierher, um Teil des Spektakels zu werden.

Jedoch ist nicht nur die Demographie des Festivals vielfältig, auch das Line-up hat so einiges zu bieten. Bei der 2019er Ausgabe erwartet uns wieder einmal ein innovatives Musikprogramm, das sich allen Genrebegrenzungen widersetzt.

Wir haben uns 10 Acts aus dem Line-up genauer angesehen.


Florence + the Machine 

 

Den Anfang macht die bezaubernde Britin Florence Welch mit ihrem Baroque-Pop, Indie-Soul, Art-Folk oder wie auch immer man ihre Musik bezeichnen möchte. Im Jahr 2015 war sie in diesem Jahrhundert die erste Headlinerin des britischen Prestige-Festivals Glastonbury und seither ist sie häufig an der Spitze der Line-up-Poster zu finden.


Limp Bizkit

 

Als Genre ist Nu-Metal mehr oder weniger in der Versenkung verschwunden, jedoch genießen einige der Bands von damals noch eine treue Anhängerschaft; Fred Durst, Wes Borland und Co. gehören sicherlich dazu. Die Mischung aus fetten Gitarrenriffs, donnernden Bassläufen und den unverwechselbaren Rap-Vocals von Fred Durst ist noch immer sehens- und vor allem hörenswert. Kram schon mal deine Baseball-Cap und Baggy aus dem Schrank.


TOKiMONSTA

 

Die für einen Grammy nominierte Produzentin mischt für ihren Sound instrumentellen Hip-Hop und experimentellen Elektro. Sie arbeitete bereits mit Namen wie Anderson. Paak und dem legendären aus der Bronx stammenden Kool Keith zusammen. Während ihrer Studienzeit nahm sie in Los Angeles an Open Mic-Veranstaltungen teil, woraufhin Flying Lotus auf TOKiMONSTA (eigentlich Jennifer Lee) aufmerksam wurde und sie bei seinem Label Brainfeeder unter seine Fittiche nahm.


TOMM¥ €A$H

 

Den Estländer als exzentrisch zu beschreiben, wäre beinahe eine Untertreibung. Seine unheimlich anmutende Ästhetik erinnert an das südafrikanische Duo Die Antwoord und sein einzigartiger baltischer Rap-Stil zieht uns genauso in den Bann wie die reißerischen visuellen Elemente seines Gesamtkunstwerks.


Viagra Boys

 

Die in Jogginghosen gekleideten Schweden genießen die feineren Dinge des Lebens wie Alkohol, Zigaretten und eben die ganz alltägliche Ausschweifung. Die selbstironischen Texte der Band wurden bereits mit denen von Nick Cave und Ian Dury verglichen und mit ihrer einfachen instrumentellen Besetzung führt die Band eine neue Generation an Punk-Künstlern an, Saxofonklänge inklusive.


CHRVCHES

 

Der Elektro-Pop von CHVRCHES könnte mitreißender nicht sein. Die Schottin Lauren Mayberry wird mit ihrem 80s-Synth und den poppigen Hooks als nächste große Festival-Headlinerin gehandelt. Mach dich auf fröhliche und sommerliche Pop-Hits gefasst, die zum Mitträllern und Hüftenschwingen einladen.


London Elektricity

 

Genau der richtige Sound, um in die frühen Morgenstunden zu tanzen. London Elektricity ist eine moderne Ikone des Drum and Bass; seine Musik zählt zum Subgenre Liquid. Im Jahr 1996 war Tony Colman Mitbegründer des Labels Hospital Records und der weltweit aktiven Eventmarke Hospitality. Das Label ist inzwischen eines der beliebtesten in der Dance-Szene des Vereinigten Königreichs, das neuen und noch unentdeckten Talenten eine Plattform bietet.


SOFI TUKKER

 

Das House- und EDM-Duo aus New York lässt sich von unzähligen Instrumenten, Kulturen, Genres und Poesieströmungen inspirieren. Die Musik der beiden findet sich zu einem spielerischen, fröhlichen und sinnlichen Sound zusammen, der die Menge zum Tanzen bringen wird. SOFI TUKKER sind sowohl im Mainstream als auch in der Avant-Garde anzusiedeln.


Onra

 

Der in Deutschland geborene französischen Hip-Hop- und Beat-Produzent bedient sich für seine Musik an chinesischen, thailändischen, vietnamesischen und seltenen westlichen R'n'B-Schallplatten aus unterschiedlichsten Dekaden und mischt sie zu einem äußerst tanzbaren Ganzen, das sowohl als retro als auch als progressiv bezeichnet werden kann. Sein Live-Mixing sollte jeder einmal gesehen beziehungsweise gehört haben.


Nils Frahm

 

Nils Frahm ist kein klassischer Klavierspieler wie er im Buche steht und seine warmherzige Persönlichkeit bildet oft einen Kontrast zu seinen bewegenden und harmonischen neoklassischen Werken, zwischen denen er seine Zuhörer mit kurzen Erzählungen begeistert. Die fesselnde Mischung an eindringlichen Arpeggiatoren und seinen schnellen Fingern, die über die Tasten zu schweben scheinen, hinterlässt eine magische und ergreifende Stimmung.


Das Electric Castle 2019 findet vom 17. bis 22. Juli im rumänischen Bontida statt. Tickets, Unterkünfte und Transfers kannst du hier buchen.

Weitere Infos findest du in unserem Guide.

Newsletter

Melde dich für den Newsletter von Festicket an, um Angebote und Empfehlungen zu Festivals direkt in dein Postfach zu bekommen. Daneben halten wir dich mit Neuigkeiten zu Festivals und Artikeln aus dem Festicket-Magazin auf dem Laufenden.