Virtuelle Festivals und Livestream-Konzerte, die deine Quarantäne musikalisch untermalen

Virtuelle Festivals und Livestream-Konzerte, die deine Quarantäne musikalisch untermalen


Da unzählige Künstler*innen ihre anstehenden Touren verschieben und Festivals wie SXSW, Ultra Music Festival und Glastonbury für dieses Jahr leider abgesagt werden mussten, werden die Menschen dazu gezwungen, kreativ zu werden.

Obwohl die meisten von uns die Zeit drinnen und isoliert verbringen müssen, werden neue Wege gefunden, um Menschen weiterhin zusammenzubringen. Zahlreiche Künstler*innen, DJs, Labels, Festivals und Veranstalter*innen nutzen Livestreams, um mit Fans in Verbindung zu bleiben und ein Gemeinschaftsgefühl zu erzeugen.

Unten findest du eine Auswahl solcher Livestreams. Die Liste wird aktualisiert, sobald weitere bekannt gegeben werden. Viel Spaß!


Anstehend

Coachella: 20 Years in the Desert (10. April)


Boiler Room: Streaming From Isolation (täglich)


 


EXIT Festival (3. - 10. April)

 


Wacken Open Air (6. - 9. April)

 


James Blake (6. April)

 


One World: Together at Home (18. April)


Live From Our Living Rooms (1. - 7. April)


Ein Online-Musikfestival für einen guten Zweck. Alle Einnahmen kommen einem Notfall-Fonds für Musiker*innen in New York City zugute, auf deren Karrieren COVID-19 Auswirkungen hat“. Live-Sets und Masterclasses von einem Aufgebot an Jazz-Musiker*innen. Das gesamte Programm findest du hier.
Sofa Festival (2. - 3. April)

Warner Music France hat sich mit der Fondation des Hôpitaux de Paris-Hôpitaux de France zusammengeschlossen und COVID-19 den Kampf angesagt.“ Mit dabei sind Sets von HollySiz, Lenni-kim, Her Demons, Alvan und mehr. Weitere Details findest du hier.


United We Stream: Berlin (täglich)


Eine Reihe der legendärsten Berliner Clubs wie Watergate, Griessmuehle und Tresor haben sich einer Initiative angeschlossen und bieten abwechselnd jeden Abend Streams mit Acts des elektronischen Untergrunds an. Das Programm findest du hier.


Christine and the Queens (täglich)

Der französische Popstar wird jeden Abend um 18.00 Uhr (MEZ) eine Show aus ihrem Studio im französischen Ferber auf ihrem Instragram-Account streamen. Sie verspricht „Gäste und lustige Konzepte“, um die Langeweile zu überwinden.


Death Cab For Cutie (täglich)


Leadsänger und Gitarrist Ben Gibbard hat einen täglichen Live From Home-Stream auf YouTube und Facebook gestartet, der jeden Abend um 16.00 Uhr (PST)/00.00 Uhr (MEZ) beginnt.


 

SOFI TUKKER (täglich)


Das Duo bietet täglich einen sich ständig ändernden Stream an, der von Solo-DJ-Sets bis hin zu Hybrid-Aufritten der beiden reicht. Gehe dazu um 18.00 Uhr (MEZ) auf ihre Facebook-Seite.


Lou Doillon (täglich)

 

Zak Abel (täglich)

 
 
 
View this post on Instagram
 
 

See ya tomorrow at 6pm UK time

A post shared by Zak Abel (@zakabel) on


Benny Rodrigues (täglich)

Der Mann, den Resident Advisor als „Hollands geschäftigsten DJ“ betitelte, war mit einer Serie seiner Benny Mancave Livestream-Sets wieder einmal sehr produktiv und lässt die Herzen der House-Fans höher schlagen.

Diplo (täglich)


Und noch mehr für Fans der elektronischen Tanzmusik: Diplo hostet eine fortlaufende Serie an Livestreams, die seine verschiedenen Musikgeschmäcker und unterschiedliche Musikformen abdeckt: „Solang wir uns alle in selbst auferlegter Quarantäne befinden und ich keine Shows mehr spielen kann, lasse ich meiner Kreativität freien Lauf und werde Sets und Shows live von zu Hause spielen.“


Dillon Francis (keine festen Zeiten)


Bereits vorbei

Sofar Sound Listening Room (30. März - 6. April)


Die Konzert-Szene steht weltweit still, daher ist es jetzt so wichtig wie nie, unsere Lieblings-Acts zu unterstützen. Schalte jeden Abend ein und erlebe Live-Shows von Künstler*innen in unserem Online-Konzertsaal, in dem wir Acts mit einem weltweiten Publikum vereinen. Alle Shows sind kostenlos und alle freiwilligen Spenden gehen direkt an die Künstler*innen oder an den globalen Künstlerfonds von Sofar Sounds.

Weitere Infos und das gesamte Programm an Konzerten findest du hier.

Lockdown Live (3. - 5. April)

 

Ein virtuelles Festival von Virgin EMI.

„In Zusammenarbeit mit VT und SeasonedBF von BuzzFeed UK haben wir ein Line-up mit unseren angesagtesten und größten Acts zusammengestellt, so dass ihr euch DIY-Musik direkt in euer Wohnzimmer holen könnt.“

Weitere Infos und das gesamte Line-up findest du hier.

 


World Club Dome (4. April)

„Obwohl die Grenzen zu sind, kennt Musik keine Grenzen und reist von Herz zu Herz. Wir laden euch zu einem unvergesslichen Samstag mit BigCityBeats ein.“


5:01 Live (30. März - 3. April)

Time Warp DE (4. April)

Die Time Warp präsentiert zusammen mit ARTE Concert eine Restream-Veranstaltung. Der Stream beginnt am Samstag, am 4. April um 12.00 Uhr (MESZ) und hält ganze 15 Stunden lang die besten aufgezeichneten Time Warp-Sets, einschließlich einem bisher unveröffentlichten Set, bereit.


Tomorrowland - Unite Through Music

 

Indieheads Festival (2. April)

 

Frank Turner (2. April)

Beatport presents... ReConnect

Sieh dir Sets von Nina Kraviz, Paul Oakenfold, BLOND:ISH und vielen mehr auf dem YouTube-Kanal von Beatport an.



Defected Virtual Festival(s)


Ultra Virtual Audio Festival


Da das Festival in Miami in diesem Jahr abgesagt werden musste, hat das Team hinter dem Ultra Music Festival – eine der weltweit größten Veranstaltungen der elektronischen Tanzmusik – stattdessen ein „Virtual Audio Festival“ bekannt gegeben, das von Freitag, 20. März bis Montag, 23. März auf SiriusXM übertragen wurde. Einige der Acts wie Armin van Buuren haben ihre Sets seither auf YouTube hochgeladen.

 

Beyond Wonderland Virtual Rave-A-Thon


Sets von Acts wie JOYRYDE, Svdden Death, Jack Beats und Kill the Noise sind in voller Länge auf YouTube verfügbar.


Countdown Virtual Rave-A-Thon


Mit Sets von Flosstradamus, Ookay, Peekaboo und mehr – sieh sie dir hier an.



Marshmello



British Music Embassy Sessions
 

Um die BME Showcases nachzuholen, die durch die Absage des SXSW Festivals ausfallen mussten, haben sich British Music Embassy und die BBC sowie einige Branchenpartner zusammengetan und präsentieren eine besondere Serie mit einigen Künstler*innen, die ursprünglich auf dem Line-up standen. Einige der Clips sind jetzt auf YouTube verfügbar.

 

DJ EZ


Die Garage-Ikone spielte am Wochenende ein gigantisches 24-stündiges Set, um seiner Solidarität mit allen Hilfskräften Ausdruck zu verleihen.

Disclosure


James Blake


Coldplay



John Legend


John Legend übernimmt das Zepter von Chris Martin. Sein Auftritt lässt in naher Zukunft auf weitere Sessions von Acts wie Miguel, Jhené Aiko, Shawn Mendes and Camila Cabello und Charlie Puth schließen.


 

Hozier


 

Vance Joy


Little Dragon

Fat Tony


Der texanische Rapper nutzte seinen Livestream, um Spenden für die Houston Food Bank zu sammeln: „eine Organisation, die dafür sorgt, dass Menschen in Quarantäne und Kinder, die die Schule nicht besuchen können, keine Mahlzeiten verpassen“.

Ashley Henry

Pink Sweat$


Sech

Justin Quiles


Orville Peck


Cold War Kids


Gavin Rossdale (Bush)


Tinashe


Jewel


Dermot Kennedy


Lecrae


All Time Low


Lukas Graham


Hunter Hayes



Richard Marx


Allie X


Lauren Jauregui

 


Manuel Turizo


Benny Benassi


Skip Marley


X Ambassadors


Kiana Ledé


Allen Stone


Josh Groban


Russel Dickerson


JoJo

Newsletter

Melde dich für den Newsletter von Festicket an, um Angebote und Empfehlungen zu Festivals direkt in dein Postfach zu bekommen. Daneben halten wir dich mit Neuigkeiten zu Festivals und Artikeln aus dem Festicket-Magazin auf dem Laufenden.